Il Tenore italiano

Nach nun 20 Jahren im Musiktheater, widme ich mich intensiver denn je der italienischen Musik. 

Durch meinen Hintergrund als Opernsänger haben es mir natürlich die Opernkomponisten angetan. Giuseppe Verdi, Giacomo Puccini, Vincenzo Bellini und Gaetano Donizetti seien hier vor allem genannt.

Aber natürlich sind mir die italienischen Kanzonen von Francesco Paolo Tosti ebenso wichtig. In seiner Schaffenszeit um 1900 entstanden durch ihn und viele seiner Zeitgenossen und nicht zuletzt durch seine Freundschaft zu Enrico Caruso so unvergessene und unvergleichliche Melodien.


Nicht zuletzt ist hier auch das neapolitanische Volkslied zu erwähnen.

Ernesto de Curtis, Edoardo Dicapua und Salvatore Cardillo sind nur drei Komponisten einer grossen Ära des italienischen Lieds. Lieder, die erst Volkslieder waren und durch grosse Sänger wie Caruso schliesslich auch klassisch wurden.
Natürlich kann die italienische Oper im Repertoire des italienischen Tenors nicht fehlen.

Die Aufführungen der opern La Boheme ( G. Puccini), La Traviata (G. Verdi), 

Simone Boccanegra (G. Verdi), Aida ( G. Verdi) und Tosca ( G. Puccini) werden mir immer in grosser Erinnerung  sein.


Ich schliesse nun vorerst mit einem Bild meiner italienische Heimat.




Spinazzola e sempre bella!